Union Raiba Hochburg-Ach
Damen holen erneut Meistertitel
Geschrieben von: Administrator   

Zum dritten Mal in Folge gelang es unseren Damen die Meisterschale der

OÖ Frauenklasse Südwest nach Hochburg-Ach zu holen.

In der abgelaufenen Saison startete man in der Winterpause mit 2 Punkten

Rückstand auf den Herbstmeister aus Antiesenhofen/Weilbach die Aufholjagd

als Tabellendritter.

Mit einer ansehnlichen Bilanz mit 10 Siegen in den 10 Spielen (davon 9 Auswärtsspielen)

stand man am Ende der Meisterschaft wieder ganz oben.


Nun möchte unsere Mannschaft sich in der Landesliga versuchen. Wir gratulieren unseren

Mädels dazu recht herzlich und wünschen ihnen viel Glück in der neuen Saison.

 
Unglaubliche Spannung im Relegationskampf gegen den SV Uttendorf!!!
Geschrieben von: Mario Hocheneder   

Am Donnerstag 16.06 und Samstag 18.06 musste unsere Mannschaft im Relegationsduell

gegen den SV Uttendorf um den Klassenerhalt kämpfen.


Dabei konnte man in Uttendorf ein 1:1 holen, was für unsere Jungs wie eine gefühlte Niederlage war.

Unsere Jungs konnten bereits in der 1.Halbzeit durch ein Tor vonKoch Benjamin in Führung gehen.

In der 2. Halbzeit hätte man auch noch die 2mal die Gelegenheit gehabt um sich in eine noch bessere

Ausgangssituation für das Rückspiel zu bringen, aber Mühlegger Benjamin scheiterte am starken

Schlussmann der Uttendorf. Aber die 2.Halbzeit gehörte Großteil der Mannschaft aus Uttendorf,

die von Minute zu Minute den Druck erhöhten und schließlich in der Nachspielzeit mit dem

Schlusspfiff noch den Ausgleich durch Rauch Martin erzielten.


Somit trat man mit gemischten Gefühlen zum Rückspiel am allerletzten Spiel im Stadion zur Bergschmiede an.

In der Anfangsphase merkte man sichtlich die Nervösität auf beiden Seiten. Jedoch waren es die Gäste die in

der ersten Halbzeit wesentlich besser ins Spiel kamen. Uttendorf wusste genau, dass sie unbedingt einen Treffer

erzielen mussten, so spielten sie auch. Sie spielten sich Chance um Chance heraus, zu dieser Zeit konnte

Hochburg-Ach nur selten für Entlastungsangriffe sorgen. Im wieder war es die aggressivere Spielweise

die unseren Jungs bereits im Spielaufbau zu schaffen machte. Schließlich belohnten sich die Gäste nach 18 Minuten

mit dem 0:1 durch Bernhard Moser.


Nach dem Gegentreffer musste schon früh gehandelt werden und bereits in der 31 Minute ein taktischer Wechsel

im Mittelfeld getätigt werden. Dabei verließ Auer Christian das Feld und für ihn kam Benjamin Mühlegger.


Mit dem 0:1 im Rücken ging man in die Pause. Dort fand unser Trainer anscheinend die richtigen Worte,

denn in der 2ten HZ kamen unsere Jungs besser ins Spiel, nach toller Vorarbeit von Hafid Ait Oumghar

der den Ball auf Weishaupt Florian quer legte, konnte der Torwart der Gäste den Schuss nur mit einer Glanzparade abwehren.

Doch 5 Minuten später war es Töpfer Markus der eine Freistoßflanke unhaltbar im Netz zum 1:1 in der 63min versenkte.

Somit war die Partie wieder offen und Uttendorf zeigte Nerven. Die Partie legte an Spannung zu, es war ein Krimi,

den jede Mannschaft versuchte noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um den Siegestreffer zu erzielen.


Nach 90min Pfiff der an diesem Tag souveräne Schiedsrichter Neuhofer ab und es ging in die Verlängerung.

Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie ein hohes Tempo gegangen sind. In der Verlängerung hätte beide Mannschaften

noch die Entscheidung auf dem Fuß gehabt, jedoch brachten die 2mal 15 Minuten wieder keine Entscheidung.

Somit kam es zu einer Prämie in der Geschichte von Hochburg-Ach. Es kam zu einem legendären Elfmeterschießen.


Mehr Spannung ging nicht. Alle 400 Zuschauer starrten gespannt auf die entscheidenen Schützen.

Hochburg-Ach:           Demel Alfred trifft zum 1:0

Uttendorf:                   Wenigwieser Christopher scheitert an Holzner Bernhard 1:0

Hochburg-Ach:           Wimmer Hannes trifft zum 2:0

Uttendorf:                   Zirnitzer Sandro trifft zum 2:1

Hochburg-Ach:           Weishaupt Florian trifft zum 3:1

Uttendorf:                   Hofbauer Mario scheitert an Holzner Bernhard 3:1

Hochburg-Ach:           Wimmer Michael trifft zum 4:1 und somit zum Endstand


Hochburg-Ach hat es geschafft und konnte Dank eines unglaublichen Holzner Bernhard die Klasse halten.


Abschließend möchten wir uns im Namen Hochburg-Ach nochmal bei allen Zusehern bedanken für die tolle Unterstützung.

Auch an SV Uttendorf und deren mitgereisten Fans ein recht herzliches Dankeschön für ein sehr sportliches Verhalten,

denn sie hätten sich den Sieg an diesem Tag genau so verdient. Wir wünschen den SV Uttendorf in der kommenden Saison alles Gute.


 
Kampfmannschaft geht in Hohenzell unter
Geschrieben von: Mario Hocheneder   

Am 24.04.2016 spielte nicht nur unsere Damenmannschaft in Hohenzell, auch unsere

Herrenmannschaften. Dabei waren unsere Reservemannschaft und unsere Kampfmannschaft

leider nicht so erfolgreich.

Die RM verlor trotz ansehnlicher Leistung mit 0:3 (0:1) und unsere KM traf es noch schlimmer.

Nach einer verschlafenen ersten HZ war man bereits mit 0:1 in Rückstand geraten, in der zweiten Hälfte

trat man viel offensiver am Platz auf und kam auch zu einigen Chancen, auch den Gegentreffer zum

0:2, konnte man verkraften. So kam man nach dem Anschlusstreffer von Michael Wimmer besser in

Fahrt. Kurz darauf hatte man gleich doppeltes Pech, erst wurde ein regulärer Treffer von Hafid Ait Oumghar

aberkannt, dann traf Benjamin Mühlegger per Kopf nur die Latte und im Gegenzug bekam man ein Kontertor.

Somit war dann etwas die Luft bei unserer KM draussen, kurz vor Schluss bekam man auch noch das 1:4

und das 1:5. 


Nun geht es am Sonntag 01.Mai nach Riegerting zum Tabellenletzten. In diesem Spiel will unsere Kampfmannschaft

endlich wieder in die Siegesspur zurückfinden und 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf mit nach Hause nehmen.

Wir freuen uns wieder um zahlreiche Unterstützung unserer Mannschaft, bei diesem wichtigen Auswärtsspiel.

 
Relegationskampf gegen Uttendorf
Geschrieben von: Administrator   

Nach dem deutlich verpassten Ziel, einem Sieg gegen Feldkirchen einzufahren,

muss nun der Gang in die Relegationsspiele angetreten werden. Dabei trifft unsere

Mannschaft den Zweitplatzierten der 2.Klasse Südwest auf den SV Uttendorf.


Nach einer ordentlichen Leistung im Herbst waren 3 Punkte im Frühjahr deutlich

zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt. Die Chance auf den Klassenerhalt lebte bis

zum letzten Spieltag gegen Feldkirchen, wobei wir hier auf Nachbarschaftshilfe aus

Gilgenberg hoffen mussten. Diese bekamen wir auch, Gilgenberg biesiegte Laab deutlich

mit 4:2, jedoch konnte man im letzten Spiel gegen Feldkirchen nicht punkten.

Wir verloren die Partie mit 5:1, wobei man bereits nach 12 min einem 2:0 Rückstand

hinterher lief.

So bekommen nun am Donnerstag in Uttendorf um 19:00 und am Samstag um 15:00

im Stadion zur Bergschmiede unsere Fans den Show Down zu den Relegationsspielen.


Wir bitten euch noch einmal um zahlreiche Unterstützung zu den beiden Spielen und

möchten mit euch als 12ten Mann den Klassenerhalt feiern. Nehmt eure Verwandten und

Bekannten mit um unsere Jungs bei diesen so wichtigen Spielen noch mal nach vorne

zu peitschen.

 
Damenmannschaft siegt auch in Hohenzell
Geschrieben von: Mario Hocheneder   

Am Sonntag 24.04 trat unsere Mannschaft in Hohenzell an,

man musste wieder 3 Punkte einfahren um für die Konkurrenz etwas vorzulegen.

Dabei trat man von Beginn an spielbestimmend auf. In der ersten HZ sahen die Zuschauer,

bei sehr kaltem Wetter und etwas Schneefall sehr schöne Spielzüge auf Seiten

unserer Mädels.

Es dauerte aber doch 24 Minuten bis die Torsperre der Hohenzeller Damen zu Ende ging.

Nach einer schönen Flanke von Ramona Einsiedl, brachte Johanna Brunner den Ball aus der Drehung

ins Netz, das war auch der Pausenstand, in der man auch etwas höher führen konnte.

In der Pause konnte unsere Damenmannschaft noch mal motiviert werden und so ging man bereits

nach wenigen Minuten nach Wiederanpfiff, nach einer schönen Freistoßvorlage von Gessl Martina,

durch Ramona Einsiedl per Volleytreffer in der 47min mit 0:2 in Führung.

Jasmin Wenger erhöhte per Strafstoß nach einem Foul an Gessl Martina auf 0:3 (67.) ehe Johanna

Brunner im Alleingang in den kurzen Winkel zum 0:4 Endstand (88.) einschoss.


Somit kommt es kommenden Sonntag zum Spitzenspiel in Antiesenhofen. Anpfiff ist um 15.30.

Da unsere Jungs dieses Mal die Damenmannschaft nicht unterstützen können, wäre es umso erfreulicher,

wenn auch ein paar Fans die Reise mit nach Antiesenhofen antreten können um unsere Mädels lautstark

zu unterstützen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 28